Orchideen und Wollmäuse

Ich habe das Bad geputzt, heute mal ohne Fenster, die neugierigen Nachbarn sehen sowieso schon genug, können sie halt auch mal auf ein schmutziges Fenster schauen.

Ganz prima finde ich dabei meine Orchideen von denen mehrere hier im Haus zu finden sind. Manche stehen auf dem Totenbänkchen, ( das sind die, wo ich meine sie berappeln sich nicht mehr – tun sie dann oftmals doch - ) manche auf der Fensterbank. Diese hübschen Stücke strafe ich mit Nichtachtung und ab und zu mit einem Schluck abgestandenem Mineralwasser. Ich habe nämlich festgestellt, je mehr ich sie betüddel, desto weniger wachsen diese Biester. Nun haben sie alle wieder Blüten und ich freu mich drüber. Mit Nichtstun einen Erfolg erzielt

Heute habe ich auch meine besonderen Freunde die Wollmäuse beseitigt. Bei uns sind sie sehr oft in Schlaf- Wohn – Badezimmer zu finden. Leider auch in allen anderen Räumen, da aber nicht so schlimm. Die Biester vermehren sich aber auch….

Habe alle zusammen gefegt – auch die, die unter den Betten wohnen - und dann wollte ich sie ursprünglich auf das Kehrblech fegen. Tja, Kehrblech war da, aber wo zum Teufel ist mein Freund der Handfeger schon wieder.

Nach längerem Suchen stellte sich auch dieser wieder ein, da hatten sich aber schon wieder ein paar Wollmäuse auf den Weg gemacht. Wer zum Kuckuck hat Terrassentür und Küchenfenster aufgemacht, Durchzug!!!

So geht das hier Tag aus Tag ein. Aber Spaß macht es trotzdem.

21.5.09 00:00

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen